Köln liebt Düsseldorf und Düsseldorf liebt Köln

Die weit verbreitete Ansicht, zwischen den Bewohnern der rheinischen Metropole und denen der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens bestehe eine Befindlichkeit, die irgendwo zwischen tief empfundener Antipathie und Apartheid angesiedelt sei, ist falsch. Der Irrtum beruht möglicherweise auf mangelndem Einblick ins historische Geschehen, falscher Interpretation von Büttenreden, Propaganda linksrheinischer Separatisten oder völliger Unkenntnis des rheinischen Humors.


Die Wahrheit ist vielmehr: Die Düsseldorfer lieben die nahe gelegene Domstadt und die Kölner sind stolz auf ihre Landeshauptstadt. Häufig finden daher Städtereisen in beide Richtungen statt. Allerdings erfolgt die Anreise niemals mit der Rhein-Schifffahrtsgesellschaft „Köln-Düsseldorfer (KD)“, dieselbe meidet nämlich die Strecke zwischen den beiden Städten. Mit diesem Detail sind wir mitten im Inhalt der Website, die unter den Namen „Köln liebt Düsseldorf“ und „Düsseldorf liebt Köln“ firmiert. Hier wird dem Mythos der vermeintlichen Städtefeindschaft auf den Grund gegangen: Sind es Kölsch- oder Alt-Fans, die ihre jeweilige Bierregion gegen feindliche Angriffe verteidigen, geht es um die Abgrenzung karnevalistischer Riten (Alaaf gegen Helau) oder liegt die Ursache in einer falschen Überlieferung der Schlacht bei Worringen? Die Antworten auf diese und zahlreiche andere Fragen über Köln und Düsseldorf findet man hier!


Studierende des BA-Studiengangs Online-Redakteur der Fachhochschule Köln haben dieses Angebot erstellt und sind im Verlauf ihrer Recherchen oft und gerne nach Düsseldorf gefahren.


Zur Navigation auf der Website dienen die Abbildungen auf der Karte und die Windrose am Fuß der Seiten. Viel Spaß!


Zur Kölner Stadtgeschichte siehe auch: boellundkoeln